Die erste Hilfe ist oft die Wichtigste

Es gibt Situationen im Leben, über die keiner gern nachdenkt: Unfälle, Krankheiten oder auch nur kleinere Missgeschicke im Alltag. Plötzlich brauchen Menschen in nächster Nähe unsere Hilfe. Nur selten ist ein „Profi“ – ob Krankenschwester, Rettungssanitäter oder gar ein Arzt – sofort vor Ort und kann die ersten, mitunter lebenswichtigen Handgriffe übernehmen. Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe.

  

Lernen Sie zu helfen

Wir helfen Ihnen, anderen zu helfen. Bei uns finden Sie individuelle, auf verschiedene Bedürfnisse abgestimmte Angebote.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Warum Erste-Hilfe-Ausbildung?

 

Diese Zahlen sprechen für sich:

  • 80 Prozent aller Bürger haben schon einmal einen Erste-Hilfe-Kurs besucht (oft für den Führerschein). Doch dieser liegt meist länger als 15 Jahre zurück.

  • Daraus resultiert: 35 Millionen Bürger hätten Bedenken, Erste Hilfe zu leisten. Viele wären in einer Notfallsituation unsicher.

  • Und: 25 Millionen Bürger würden erwarten, dass ein anderer hilft.

 

Entdecken Sie den „Retter“ in sich

 

Wir zeigen Ihnen, dass Erste Hilfe unverzichtbar und leicht erlernbar ist. Unsere praxisorientierten Erste-Hilfe- Lehrgänge sind der erste Schritt zu mehr Sicherheit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Sie lernen, wie man Verletzte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte gut versorgt.

 

Betriebshelfer

Ausbildungen für Betriebshelfer werden gemäß der Rahmenbedingungen der Berufsgenossenschaften angeboten.

 

Inhouse-Schulungen

Für unsere Kunden führen wir ab einer Gruppengröße von 8 Teilnehmer gerne Inhouse-Seminare durch.

  

Die Lehrgangskosten für beide Kursarten wer­den komplett vom zuständigen Unfallversiche­rungsträger (Berufsgenossenschaft / Unfallkasse) getragen.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Unsere Lehrgangsangebote:

 

  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen: Alle grundlegenden Hilfsmaßnahmen – besonders Unfälle im Straßenverkehr. Gut geeignet für Führerscheinbewerber der Klassen A und B.
    9 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten

  • Erste-Hilfe-Lehrgang: Vermittlung von Kenntnissen, um in nahezu jedem
    Notfall richtig helfen zu können. 
    9 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten

  • Erste-Hilfe-Training: Wiederholung und Vertiefung erworbener Erste-Hilfe-Kenntnisse.
    9 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten

  • AED/Früh-Defibrillation Kampf dem plötzlichen Herztod Erlernen auch Sie durch Früh-Defibrillation erfolgreich Leben zu retten!

 

Auszug aus der BG-Vorschrift BGV A1 „UVV Grundsätze der Prävention“ § 26

Zahl und Ausbildung der Ersthelfer

  1. Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass für die Erste-Hilfe-Leistung Ersthelfer
    mindestens in folgen­der Zahl zur Verfügung stehen:

    1. Bei bis zu 20 anwesenden Versicherten ein Ersthelfer
    2. Bei mehr als 20 anwesenden Versicherten in 
      Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5%, in sonstigen Betrieben 10%.

      Von der Zahl der Ersthelfer nach Nummer 2 kann im Einvernehmen mit der Berufsgenossenschaft unter Berücksichtigung der Organisation des betrieblichen Rettungswesens und unter der Gefährdung abgewi­chen werden.


  2. Der Unternehmer darf als Ersthelfer nur Personen einsetzen, die bei einer von der Berufsgenossenschaft für die Ausbildung zur Ersten Hilfe ermächtigten Stelle ausgebildet wurden. Die Voraussetzungen für die Ermächtigung sind in der Anlage 3 zu dieser Un­fallverhütungsvorschrift geregelt.


  3. Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die Ersthelfer in der Regel in Zeitabständen von 2 Jahren fortgebildet werden. Für die Fortbildung gilt Absatz 2 entsprechend


  4. Ist nach Art des Betriebes, insbesondere aufgrund des Umganges mit Gefahrstoffen, damit rechnen, dass bei Unfällen Maßnahmen erforderlich werden die nicht Gegenstand der allgemeinen Ausbildung zum Ersthelfer gemäß Absatz 1 sind, hat der Unternehmer für die erforderliche zusätzliche Aus- und Fortbildung zu sorgen.